Fitness

Krafttraining für Kinder

Trainingslehre Teil 2

Anabol oder Katabol

Beach-Figur 2.0

Helau & Alaaf

Was ist eigentlich Krafttraining?

Cardiotraining

Die Vorteile des Hanteltrainings

Die Formel für (fast) ewige Jugend

Sport & Sex

Das heiße Geheimnis eines Fitness-Sternchens

Maximales Muskelwachstum

Faszinierende Faszien

Fitness im Doppelpack!

Sport ohne Mord

GERÄT DES MONATS: Der Latzug

Richtiges Cardiotraining

Fit in 30 Minuten

Mit Leichtigkeit Ziele erreichen

GERÄT DES MONATS: Die Beinpresse

Coole Tipps für heiße Tage

Klasse statt Masse

Fitness & Fun beim Beach - Volleyball

Gerät des Monats - Die Brustpresse

Glück ist keine Glückssache

Auf Schritt und Tritt

Starker Rumpf ist Trumpf

Top - Figur mit 40+

Fitness OK nach der OP

Mission Possible

Es brennt!

Muskelmythen auf dem Prüfstand

Wer nicht rastet, rostet nicht

Fit wie die Weltmeister

Antagonisten- Training

Fit to Run

Über die eigenen Grenzen hinaus

Nach dem Training ist vor dem Training

Leicht oder schwer?

Eine Frage des Typs

High Intensity Training

Die 10 häufigsten Trainingsfehler

Gezielt Fett verbrennen

Sommer, Sonne, Strandfigur

Richtig starten!

Pausenzeit

Die guten Vorsätze

Multitalent Muskeltraining

Power durch Ausdauer

Immer schön geschmeidig bleiben

Der Memory-Effekt

Nachbrenneffekt

Der perfekte Trainingsplan

So wird er dick

No Pain No Gain

Frauen Power

Alles für den Po!

Topfit durch Intervalltraining

Eine starke Schulter…

Cardiogeräte

Feste treten

Die Wahrheit über Bodybuilding

Effizienter Trainieren

Brust raus!

Schlag um Schlag

Beintraining

Die optimale Wiederholungszahl

Training mit dem eigenen Körpergewicht

Let it Burn

Im Regenerieren liegt die Kraft!

Barfußschuhe

Schwitz dich schlank!

Superkompensation

Zerreißprobe - Die Achillessehne

Hanteln Sie!

Zirkeltraining - eine runde Sache!

Fit mit 92

Richtig starke Arme

Was ist eigentlich Muskelkater?

HIT - High Intensity Training

Der Fitness Knigge

Die vergessene Muskulatur

Sind Sie ein Hardgainer?

Welcher Kurs passt zu mir?

Laufen wie geschmiert

Krafttraining im Alter

Die perfekte Trainingsplanung

Auf die leichte Schulter!

Sixpacks - die nackte Wahrheit

Training zu zweit

Und läuft und läuft und läuft…

Was tun gegen Rückenprobleme?

Muskeln - Triebwerke der Gesundheit

Besseren Sex durch Sport

So verbessert Training das Sexleben

Für Fitnesstraining sprechen viele Gründe. Es ist gesund, hält fit und jung, sorgt für soziale Kontakte, verhindert altersbedingte Einschränkungen des Bewegungsapparates, reduziert das Risiko für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und verbessert letztlich auch das allgemeine Wohlbefinden. Wer sich durch all diese Vorzüge noch nicht sonderlich beeindrucken lässt, weil er der Meinung ist, dass es ihm auch ohne Sport eigentlich gut geht, sollte jetzt aufmerksam weiterlesen. Dem Sport wird nämlich eine weitere interessante Eigenschaft nachgesagt, nämlich eine Verbesserung des Sexlebens.

Training hilft gegen Potenzprobleme
Auch wenn es sicher keiner so gerne zugibt: etwa jeder fünfte Mann hat Schwierigkeiten mit seiner Potenz. In Zusammenhang mit Potenzproblemen findet man bei Betroffenen häufig zeitgleich schlechte Cholesterinwerte, Bluthochdruck, Übergewicht sowie schlechte Lebensgewohnheiten wie Bewegungsmangel oder Rauchen.

Die deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention sieht zur Beseitigung dieser Probleme enorme Potentiale. Studien belegen, dass bereits eine tägliche körperliche Betätigung von 30 Minuten mit einem zusätzlichen Energieumsatz von mindestens 200 kcal genügt, um Erektionsstörungen zu reduzieren. Wer es schafft, 3000 kcal wöchentlich durch Sport zu „verbrennen“, reduziert einer Studie des österreichischen Wissenschaftlers Christian Kratzik zufolge das Risiko für Potenzprobleme um 80%. Eine alleinige Umstellung der Ernährungsgewohnheiten führte in einer Vergleichsstudie mit übergewichtigen Männern bei Weitem nicht zu so deutlichen Verbesserungen bei Potenzstörungen, wie bei einer Kombination von Ernährungsumstellung und sportlicher Aktivität.

Die Wege, über welche Sport positiv auf den Erektionsmechanismus einwirkt, sind vielfältig. Zum einen verbessert Sport nachweislich die Durchblutung des Penis. Abhängig von der Intensität und der Art der sportlichen Belastung fördert Sport ein erhöhtes Aufkommen des Testosterons, des männlichen Sexualhormons, was der Libido einen enormen Aufschwung verleihen kann. Als besonders potenzfördernd wird in diesem Zusammenhang moderates Ausdauertraining beschrieben. Gemäßigtes Laufen und ein Krafttraining, besonders der unteren Extremität und des Beckenbodens, erhöhen die Erektionsqualität.

Die Vorzüge eines sportlichen Lebens
Es gibt aber auch einige „Side-Effects“, die Sportlerinnen und Sportlern in Sachen Sex Vorteile gegenüber nicht sportlichen Zeitgenossen verschaffen. Im Detail geht es um Veränderungen des Lebensstils, die sich in den meisten Fällen automatisch durch das Training einstellen. So legen Trainierende neben den wöchentlichen Trainingseinheiten meist auch auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung wert. Sie meiden den exzessiven Genuss von Alkohol, rauchen in den meisten Fällen nicht und versuchen auch immer, genug Zeit für Schlaf zu finden. Letztlich verbessert Sport zudem die Fähigkeit, Stress zu kompensieren. All die genannten Veränderungen wirken sich neben der sportlichen Leistung auch sehr positiv auf die sexuelle Leistungsfähigkeit aus.