Fitness

Krafttraining für Kinder

Trainingslehre Teil 2

Anabol oder Katabol

Beach-Figur 2.0

Helau & Alaaf

Was ist eigentlich Krafttraining?

Cardiotraining

Die Vorteile des Hanteltrainings

Die Formel für (fast) ewige Jugend

Sport & Sex

Das heiße Geheimnis eines Fitness-Sternchens

Maximales Muskelwachstum

Faszinierende Faszien

Fitness im Doppelpack!

Sport ohne Mord

GERÄT DES MONATS: Der Latzug

Richtiges Cardiotraining

Fit in 30 Minuten

Mit Leichtigkeit Ziele erreichen

GERÄT DES MONATS: Die Beinpresse

Coole Tipps für heiße Tage

Klasse statt Masse

Fitness & Fun beim Beach - Volleyball

Gerät des Monats - Die Brustpresse

Glück ist keine Glückssache

Auf Schritt und Tritt

Starker Rumpf ist Trumpf

Top - Figur mit 40+

Fitness OK nach der OP

Mission Possible

Es brennt!

Muskelmythen auf dem Prüfstand

Wer nicht rastet, rostet nicht

Fit wie die Weltmeister

Antagonisten- Training

Fit to Run

Über die eigenen Grenzen hinaus

Nach dem Training ist vor dem Training

Leicht oder schwer?

Eine Frage des Typs

High Intensity Training

Die 10 häufigsten Trainingsfehler

Gezielt Fett verbrennen

Sommer, Sonne, Strandfigur

Richtig starten!

Pausenzeit

Die guten Vorsätze

Multitalent Muskeltraining

Power durch Ausdauer

Immer schön geschmeidig bleiben

Der Memory-Effekt

Nachbrenneffekt

Der perfekte Trainingsplan

So wird er dick

No Pain No Gain

Frauen Power

Alles für den Po!

Topfit durch Intervalltraining

Eine starke Schulter…

Cardiogeräte

Feste treten

Die Wahrheit über Bodybuilding

Effizienter Trainieren

Brust raus!

Schlag um Schlag

Beintraining

Die optimale Wiederholungszahl

Training mit dem eigenen Körpergewicht

Let it Burn

Im Regenerieren liegt die Kraft!

Barfußschuhe

Schwitz dich schlank!

Superkompensation

Zerreißprobe - Die Achillessehne

Hanteln Sie!

Zirkeltraining - eine runde Sache!

Fit mit 92

Richtig starke Arme

Was ist eigentlich Muskelkater?

HIT - High Intensity Training

Der Fitness Knigge

Die vergessene Muskulatur

Sind Sie ein Hardgainer?

Welcher Kurs passt zu mir?

Laufen wie geschmiert

Krafttraining im Alter

Die perfekte Trainingsplanung

Auf die leichte Schulter!

Sixpacks - die nackte Wahrheit

Training zu zweit

Und läuft und läuft und läuft…

Was tun gegen Rückenprobleme?

Muskeln - Triebwerke der Gesundheit

Die 10 besten Kalorienkiller

Es gibt sie, die Stoffwechsel-Turbos, die Ihren Kalorienverbrauch ankurbeln und Ihnen helfen, Ihre Traumfigur zu erreichen. Davon ist Sven-David Müller überzeugt. Der bekannte Diätcoach und Ernährungsexperte beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Abbau von Übergewicht und der Wirkung bestimmter Lebensmittel auf den Körper. Zusammen mit Ernährungswissenschaftlerin Irina Baumbach hat er das Buch „Die 50 besten Kalorienkiller“ (Weltbild Verlag) geschrieben. Nachfolgend stellt er zehn effektive Lebensmittel im Kampf gegen die lästigen Pfunde vor.

1. Chili
Chilischoten heizen den Stoffwechsel richtig an und lassen die Fettverbrennung auf Hochtouren laufen. Der Grund dafür ist das darin enthaltene Capsaicin. Dieser „Scharf- und Schlankmacher“ wirkt auf spezifische Rezeptoren auf der Zunge und löst dort einen Hitze- bzw. Schärfereiz aus.

Capsaicin wirkt sofort und stimuliert die Wärmeproduktion im Körper. Dadurch verbraucht der Körper viel Energie. Die Wirkung hält bis zu 30 Minuten an. Auch Ingwer, schwarzer Pfeffer und Kurkuma enthalten Substanzen, die den Stoffwechsel richtig anheizen. „Eine Mahlzeit ohne Schärfe ist eine verschenkte Chance für einen aktiven Stoffwechsel“, betont Sven-David Müller. „Mit Chilischoten, Sambal oelek oder asiatischen Gewürzmischungen wird auch ein Salat zum Kalorienkiller.“

2. Wasser
Wasser macht schlank! Eine aktuelle Studie der Berliner Charité bestätigt, dass Wasser den Stoffwechsel ankurbelt. Wer pro Tag zwei Liter Wasser trinkt, verbraucht rund 100 Kalorien zusätzlich. Besonders wirkungsvoll ist der Effekt, wenn das Wasser kalt ist. Dann muss der Körper zusätzlich reichlich Wärme produzieren, um das Wasser auf Körpertemperatur zu bringen. Das führt noch einmal dazu, dass Kalorien verbrannt und Fettreserven abgebaut werden. Zusätzliches Plus: Wasser füllt den Magen und wirkt gleichzeitig als Hungerbremse.

3. Koffein
Das Koffein in Kaffee, Cola, Kakao und Matetee stimuliert das zentrale Nervensystem und steigert die Fettverbrennung. Das belegen wissenschaftliche Studien. Mit Hilfe des Koffeins wird während der Fettverbrennung neben dem Nahrungsfett auch das Körperfett in seine Einzelbestandteile gespalten und für die Energieversorgung des Körpers herangezogen. Zusätzlich steigert das Koffein die Wärmeproduktion und den Blutdruck und kurbelt dadurch zusätzlich die Fettverbrennung an. „Besonders zu empfehlen ist ein Espresso nach dem Essen“, rät Sven-David Müller.

4. Johannisbeeren
Die roten Strauchfrüchte sind wahre Abnehmpakete: In 100 Gramm Johannisbeeren stecken nur 42 Kalorien, dafür enthalten sie 36 Milligramm schlankmachendes Vitamin C. Mit Hilfe von Vitamin C produziert der Körper das Hormon Noradrenalin. Es ist für eine optimale Fettverbrennung unentbehrlich. Noradrenalin löst das Fett aus den Fettzellen heraus mit dem Ergebnis, dass der Organismus so einfacher auf das gespeicherte Körperfett zur Energiegewinnung zurückgreifen kann. Ganz nebenbei machen Johannisbeeren mit ihrem hohen Anteil an Ballaststoffen auch schnell satt, senken das Risiko für verschiedene Krebserkrankungen und beugen Bluthochdruck und Herzinfarkt vor.