Fitness

Krafttraining für Kinder

Trainingslehre Teil 2

Anabol oder Katabol

Beach-Figur 2.0

Helau & Alaaf

Was ist eigentlich Krafttraining?

Cardiotraining

Die Vorteile des Hanteltrainings

Die Formel für (fast) ewige Jugend

Sport & Sex

Das heiße Geheimnis eines Fitness-Sternchens

Maximales Muskelwachstum

Faszinierende Faszien

Fitness im Doppelpack!

Sport ohne Mord

GERÄT DES MONATS: Der Latzug

Richtiges Cardiotraining

Fit in 30 Minuten

Mit Leichtigkeit Ziele erreichen

GERÄT DES MONATS: Die Beinpresse

Coole Tipps für heiße Tage

Klasse statt Masse

Fitness & Fun beim Beach - Volleyball

Gerät des Monats - Die Brustpresse

Glück ist keine Glückssache

Auf Schritt und Tritt

Starker Rumpf ist Trumpf

Top - Figur mit 40+

Fitness OK nach der OP

Mission Possible

Es brennt!

Muskelmythen auf dem Prüfstand

Wer nicht rastet, rostet nicht

Fit wie die Weltmeister

Antagonisten- Training

Fit to Run

Über die eigenen Grenzen hinaus

Nach dem Training ist vor dem Training

Leicht oder schwer?

Eine Frage des Typs

High Intensity Training

Die 10 häufigsten Trainingsfehler

Gezielt Fett verbrennen

Sommer, Sonne, Strandfigur

Richtig starten!

Pausenzeit

Die guten Vorsätze

Multitalent Muskeltraining

Power durch Ausdauer

Immer schön geschmeidig bleiben

Der Memory-Effekt

Nachbrenneffekt

Der perfekte Trainingsplan

So wird er dick

No Pain No Gain

Frauen Power

Alles für den Po!

Topfit durch Intervalltraining

Eine starke Schulter…

Cardiogeräte

Feste treten

Die Wahrheit über Bodybuilding

Effizienter Trainieren

Brust raus!

Schlag um Schlag

Beintraining

Die optimale Wiederholungszahl

Training mit dem eigenen Körpergewicht

Let it Burn

Im Regenerieren liegt die Kraft!

Barfußschuhe

Schwitz dich schlank!

Superkompensation

Zerreißprobe - Die Achillessehne

Hanteln Sie!

Zirkeltraining - eine runde Sache!

Fit mit 92

Richtig starke Arme

Was ist eigentlich Muskelkater?

HIT - High Intensity Training

Der Fitness Knigge

Die vergessene Muskulatur

Sind Sie ein Hardgainer?

Welcher Kurs passt zu mir?

Laufen wie geschmiert

Krafttraining im Alter

Die perfekte Trainingsplanung

Auf die leichte Schulter!

Sixpacks - die nackte Wahrheit

Training zu zweit

Und läuft und läuft und läuft…

Was tun gegen Rückenprobleme?

Muskeln - Triebwerke der Gesundheit

Fitness OK nach der OP

Sigrid Hinrichs macht Menschen mit künstlichen Gelenken Mut

„Geht nicht – gibt´s nicht!“ So lautet Sigrid Hinrichs‘ Leitspruch. Die 73-Jährige aus Oldenburg hat bereits mehrere OPs hinter sich, bei denen künstliche Hüft- und Kniegelenke eingesetzt wurden. Dennoch ist sie Fitness- portlerin mit Herzblut. Seit 2011 trainiert sie im Injoy Lady in Oldenburg und absolviert dort zwei bis dreimal pro Woche einen Mix aus Kraft- und Ausdauersport. Doch schon seit 1998, nach einer erschreckenden Diagnose, betreibt sie regelmäßig Fitnesstraining. Damals hieß es „Wenn Sie jetzt nichts tun, sitzen Sie in ein paar Jahren im Rollstuhl“ – konkreter kann ein Anstoß nicht sein.

Für Sigrid Hinrichs ist der Sport in einem Fitnesscenter genau das Richtige. Dort fühlt sie sich gut aufgehoben und professionell beraten. Seit ihren OPs und mehreren Lungenembolien legt sie besonders viel Wert auf einen perfekt auf sie abgestimmten Trainingsplan, der ihre Schwächen und Einschränkungen berücksichtigt und sie so gut wie möglich rehabilitiert. Vor allem der Milon-Zirkel hat es der Dame angetan. Sie beschreibt ihn als eine Art Physiotherapie – nur mit mehr Menschen und größerem Spaß an der Sache. Dadurch haben sich ihre Beweglichkeit und Widerstandskraft stark verbessert. Wo sie zuvor aufgrund ihrer kaputten Gelenke nicht mal mehr stehen konnte, wirbelt sie jetzt durch das Studio, die Stadt, hält als ehrenamtliche Sicherheitsberaterin lange Vorträge und imponiert dabei nicht selten anderen Mitgliedern und ihrem sozialen Umfeld.

Fitnesstraining statt Pillen
Obwohl Sigrid Hinrichs aufgrund mehrerer Embolien auch eine eingeschränkte Lungenfunktion hat, steigt sie bei jeder Trainingseinheit 40 Minuten auf Fahrrad, Crosstrainer oder Laufband, wodurch sie ihre Lungenfunktion um ein Drittel verbessern konnte. Zwar ist das Ausdauertraining als frühere Leichtathletikerin ihr Favorit, besonderen Wert legt sie aber auf den Muskelaufbau – und die durch die OPs durchtrennten Sehnen und Muskeln halten sie nicht davon ab. Im Gegenteil: Für Frau Hinrichs sind die Kraftgeräte „Freunde und Partner“, denn nur mit dem Ergometer kann man nicht genügend Muskulatur aufbauen, weiß sie. Deshalb gibt Frau Hinrichs im Zirkel und an den Geräten alles und stärkt ihre Bein- und Rumpfmuskulatur. Ausreden wie „mit künstlichen Gelenken geht das nicht“ lässt sie aus eigener Erfahrung nicht gelten. „Das spielt sich im Kopf ab“, meint sie. Weder die künstliche Hüfte noch die Kniegelenke spürt sie beim Training.

Schon acht Tage nach ihrem Reha-Aufenthalt hat sie wieder gesportelt, was ihre Genesung immens beschleunigte. Keine Lust kommt bei der 73-Jährigen nie auf. Als Morgenmensch geht sie immer gleich in aller Früh, dann weiß sie, dass nichts dazwischen kommen kann. Außerdem hat sie verinnerlicht, wie wichtig das Training für sie ist. Statt auf Pillen setzt die rüstige Dame auf Sport. Fast schon unglaublich: Sigrid Hinrichs müsste sogar wegen Kopfschmerztabletten zur Apotheke laufen, denn Zuhause verwahrt sie keinerlei Tabletten, weder Blutdrucksenker noch Beruhigungsmittel, noch anderweitige Medikamente gegen Schmerzen, auf – nur Pflaster.

Durch das Training im Fitness-Center haben sich ihre allgemeine Gesundheit und ihr Immunsystem derart zum Positiven entwickelt, dass sie seit drei Jahren keine Erkältung mehr hatte. Auch die vorherigen Schlafprobleme, von denen sie regelmäßig geplagt wurde, gehören der Vergangenheit an. Kürzlich hat sie sich zwar ihr Schultergelenk ausgekugelt, doch sie hatte Glück im Unglück: Ihre kräftigen Oberarme haben sie vor einem Bruch bewahrt.

Training, Ernährung und Entspannung: die drei Gebote
Sigrid Hinrichs ist ein regelrechter Fitness- Profi und Vorbild für alle, die zwar fitter werden möchten, den inneren Schweinehund bislang aber noch nicht überwinden konnten. Sie kombiniert Zirkel- mit Geräte- und Ausdauertraining und achtet auf eine gesunde, proteinreiche Ernährung mit sehr viel Flüssigkeit. Sie versucht, abends keine Kohlenhydrate mehr zu sich zu nehmen und trinkt manchmal einen Eiweiß-Shake. Natürlich darf aber auch Genuss und Entspannung bei ihr nicht fehlen. Sie verzichtet weder vollkommen auf ein Stück Kuchen noch auf genügend Erholung zwischen den sportlichen Aktivitäten.

Am liebsten entspannt sie sich nach dem Training in der Vital Lounge, z.B. bei einer medistream (Überwasser)- Massage sowie einem Gang in die Infrarot- oder Seeklima-Sauna. Auf Kurse muss sie allerdings leider verzichten, da Bodenübungen aufgrund ihrer OPs nicht geeignet sind. Das Injoy bietet ihr jedoch andere Angebote, wie Ernährungskurse, an denen sie schon teilgenommen hat.

Das Bild von Fitness-Studios als Bodybuilding- Center habe sich total geändert, betont Sigrid Hinrichs. Im Kreise Gleichgesinnter aber auch Jüngerer fühlt sie sich pudelwohl. Vor allem schätzt sie die Atmosphäre und die Geselligkeit: „Jeder trainiert zwar für sich allein, jedoch ist man nie alleine.“ Daraus haben sich schon viele Freundschaften entwickelt. Sie schätzt es, dass sie im Sportclub mit Leuten in Kontakt treten kann, die sie sonst nicht trifft und auch über andere Themen sprechen kann als nur ständig über Krankheiten. Ab und an werden auch Rezepte ausgetauscht oder ein Kinobesuch verabredet. Sigrid Hinrichs nimmt des Weiteren gerne andere an die Hand und motiviert sie, ins Fitness- Center zu gehen. Sie gibt Zweifelnden Tipps, unterstützt und begleitet sie bei ihrem ersten Gang in ein Sportstudio. Sie betont aber, dass man sich zwar ab und an überwinden muss, doch der erste Schritt bei jedem ganz persönlich liegt – und der Kopf muss mitspielen!