Fitness

Krafttraining für Kinder

Trainingslehre Teil 2

Anabol oder Katabol

Beach-Figur 2.0

Helau & Alaaf

Was ist eigentlich Krafttraining?

Cardiotraining

Die Vorteile des Hanteltrainings

Die Formel für (fast) ewige Jugend

Sport & Sex

Das heiße Geheimnis eines Fitness-Sternchens

Maximales Muskelwachstum

Faszinierende Faszien

Fitness im Doppelpack!

Sport ohne Mord

GERÄT DES MONATS: Der Latzug

Richtiges Cardiotraining

Fit in 30 Minuten

Mit Leichtigkeit Ziele erreichen

GERÄT DES MONATS: Die Beinpresse

Coole Tipps für heiße Tage

Klasse statt Masse

Fitness & Fun beim Beach - Volleyball

Gerät des Monats - Die Brustpresse

Glück ist keine Glückssache

Auf Schritt und Tritt

Starker Rumpf ist Trumpf

Top - Figur mit 40+

Fitness OK nach der OP

Mission Possible

Es brennt!

Muskelmythen auf dem Prüfstand

Wer nicht rastet, rostet nicht

Fit wie die Weltmeister

Antagonisten- Training

Fit to Run

Über die eigenen Grenzen hinaus

Nach dem Training ist vor dem Training

Leicht oder schwer?

Eine Frage des Typs

High Intensity Training

Die 10 häufigsten Trainingsfehler

Gezielt Fett verbrennen

Sommer, Sonne, Strandfigur

Richtig starten!

Pausenzeit

Die guten Vorsätze

Multitalent Muskeltraining

Power durch Ausdauer

Immer schön geschmeidig bleiben

Der Memory-Effekt

Nachbrenneffekt

Der perfekte Trainingsplan

So wird er dick

No Pain No Gain

Frauen Power

Alles für den Po!

Topfit durch Intervalltraining

Eine starke Schulter…

Cardiogeräte

Feste treten

Die Wahrheit über Bodybuilding

Effizienter Trainieren

Brust raus!

Schlag um Schlag

Beintraining

Die optimale Wiederholungszahl

Training mit dem eigenen Körpergewicht

Let it Burn

Im Regenerieren liegt die Kraft!

Barfußschuhe

Schwitz dich schlank!

Superkompensation

Zerreißprobe - Die Achillessehne

Hanteln Sie!

Zirkeltraining - eine runde Sache!

Fit mit 92

Richtig starke Arme

Was ist eigentlich Muskelkater?

HIT - High Intensity Training

Der Fitness Knigge

Die vergessene Muskulatur

Sind Sie ein Hardgainer?

Welcher Kurs passt zu mir?

Laufen wie geschmiert

Krafttraining im Alter

Die perfekte Trainingsplanung

Auf die leichte Schulter!

Sixpacks - die nackte Wahrheit

Training zu zweit

Und läuft und läuft und läuft…

Was tun gegen Rückenprobleme?

Muskeln - Triebwerke der Gesundheit

Was ist eigentlich Muskelkater?

Muskelkater gilt auch heute noch oft als etwas, was nun mal zum Fitnesstraining dazu gehört. Außerdem vermittelt es das untrügliche Gefühl, etwas getan zu haben für den Körper, wenn auch zuviel. Doch langsam setzt sich die Überzeugung durch, dass Muskelkater nicht die „gesündeste“ Reaktion des Körpers auf körperliche Betätigung ist. Es war nicht gerade hilfreich, dass die Sportexperten die Entstehung des Muskelkaters Jahrzehnte lang falsch erklärten und sich dies bis zum heutigen Tag in den Köpfen hält. Fast genauso hartnäckig wie der Muskelkater nach falschem Training.

Früher war man ganz sicher: Muskelkater kommt durch zuviel Laktatbildung (Milchsäurebildung) bei Überlastung zustande. Dann waren es plötzlich Blutergüsse kleinerer Art, die den Schmerz ausmachen sollen. Nun glaubt man zu wissen, dass ungewohnt hohe Belastungen zu Mikroverletzungen auf Muskelfibrillenebene (kleinste Teile der Muskelfasern) das Schmerzphänomen auslöst.

Aber auch dies ist nur eine Teilwahrheit. Denn welche Verletzung schmerzt erst nach 2 Tagen? Um diese Besonderheit des Muskelkaters zu erzeugen, braucht es mehr! Wir konnten anhand unserer Messungen und Beobachtungen von Leistungssportlern folgende Zusammenhänge aufzeigen:


■ Muskelkater gefährdet ist…
wer übersäuert Sport betreibt, insbesondere, wenn er zusätzlich noch im anaeroben Bereich trainiert. Denn Sauerstoffmangel erhöht die Wahrscheinlichkeit der zusätzlichen Übersäuerung. Sauere Substanzen, die der Körper nicht sofort ausscheiden kann, werden in Sehnen und im Gelenkbereich abgelagert. Werden diese Strukturen dann durch das Training gereizt, kann alleine dies schon zu Schmerzen führen.

■ Muskelkater gefährdet ist…
wer Muskeln in für den Körper ungewohnter Art und Weise überlastet. Wer z.B. noch nie Hanteltraining, sondern ausschließlich Gerätetraining für die Oberarme gemacht hat, sollte langsam damit starten. Die ungewohnte neuartige Belastung kann tatsächlich zu Mikroverletzungen führen, die Schmerzen auslösen. Die Botschaft des Körpers heißt soviel wie: mach langsamer, mach weniger!

■ Muskelkater gefährdet ist…
wer zu überhöhtem Muskeltonus neigt. Denn dieser verengt alle Gefäße (Arterien, Venen, Lymphgefäße) und steigert dadurch die Mangelversorgung des Muskels mit Nährstoffen, aber auch mit Sauerstoff. Außerdem wird der Abtransport von Abfallprodukten des Stoffwechsels verlangsamt und erschwert. Das checken Sie am besten selbst bei sich in Ruheposition: Sie müssen in jeden Muskel mit dem Finger schmerzfrei eindringen können, bis Sie glauben den Knochen zu fühlen.

Erzeugen Sie bei diesem Test Schmerzen im Muskel, müssen Sie klären, woher der erhöhte Tonus kommen könnte. Am häufigsten sind hohes Stressniveau, zu hohe Anforderungen und Ziele, schlechter Schlaf, Arbeiten ohne Pause - um nur einige zu nennen. Wenn das der Fall ist, dann müssen Sie Ihren Tag ein bisschen mehr auf Ihre Bedürfnisse abstimmen. Klären Sie das mit Ihrem Trainer!